Ein Koch hält in der einen Hand eine große Suppenkelle und mit der anderen Hand seine Brille.

Feelware Praxiswissen: Tipps und Tricks beim Kochen

Wie kochen blinde und sehbehinderte Menschen?

Kochen ist viel mehr als die Zubereitung von Nahrung. Sich selbst und nahestehende Personen mit Essen zu versorgen ist ein Eckpfeiler der selbstständigen Lebensführung und des gesellschaftlichen Lebens. Viele Menschen mit Seheinschränkungen haben große Freude an der Zubereitung von Speisen.  Um die Herausforderungen der Sehbehinderung beim Kochen und Backen auszugleichen, nutzen sie verschiedene Arbeitsweisen und Hilfsmittel. In diesem Artikel stellen wir Tipps und Tricks vor, die sich im Leben vieler blinder und sehbehinderter Menschen bewährt haben.

Themen:  

  • Ordnungssystemen und Kennzeichnungen für die Küche
  • Vorbereitung und Planung
  • Hilfestellung bei der Zubereitung
  • Sicherheit und Unfallverhütung

Der Artikel soll Betroffenen und Angehörigen als praktischer Leitfaden dienen und Mut machen, um sich dem Thema „blind Kochen“ anzunähern. Am Ende des Artikel haben wir Euch Anbieter für die vorgestellten Hilfsmittel zusammengestellt.

 

Ordnungssysteme und Kennzeichnungen

Ein Ordnungssystem hilft, Lebensmittel und Kochutensilien sicher zu finden und zu erkennen. Kühl- und Vorratsschrank sollten genug Platz bieten, um Lebensmittel z.B. nach Gruppen und nach Haltbarkeit zu sortieren. So können z.B. Produkte nach Kategorien sortiert in den verschiedenen Fächern gelagert werden. Leicht verderbliche Produkte stehen dabei vorne und die haltbaren Produkte stehen weiter im hinteren Bereich. Dabei ist es wichtig, dass die Ordnung beibehalten wird und Produkte und Kochutensilien immer am gleichen Platzt gelagert werden.

Kennzeichnungen helfen, um Lebensmittel zu unterscheiden und zu finden. Bewährte Varianten sind taktile Beschriftungen, Kennzeichnungen oder Erkennungsgeräte. Elektronische Erkennungssysteme sind z.B. der Penfriend, Pennytalks oder der Einkaufsfuchs. Ein besonders innovatives Hilfsmittel zu Auswahl von Lebensmitteln ist die SOVI App. Die App erkennt per Kamera Lebensmittel an ihren Verpackungen und gleicht die Zutaten mit den Anforderungen des Nutzers ab. So können z.B. Allergene oder andere Inhalte zielgerichtet vermieden werden. Für Personen, die beim Kochen lieber nicht mit elektronischen Geräten hantieren, bieten sich fühlbare Markierungen an. Die Firma Feelware bietet hier z.B. taktile Beschriftungen für Gewürze und Lebensmittel an, die robust sind und direkt an der Verpackung von Lebensmitteln befestigt werden. Fühlbare Markierungen können mit ein wenig Fantasie und Zeit auch selbst hergestellt werden, z.B. mit Prägefolie.

 

Vorbereitung und Planung

Viele Menschen mit Seheinschränkungen berichten, dass es sehr hilfreich ist, die Einzelschritte der Zubereitung einer Speise vor der Umsetzung im Geiste durchzuspielen. Der Detailgrad der gedanklichen Planung variiert dabei individuell. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Abläufe in einem hohen Detailgrad durchdacht werden, z.B. wie der Transport von Eiern in einer kleinen Schale vom Kühlschrank zur Arbeitsplatte von statten geht. Weiterhin erklärten uns viele Hobbyköche, dass sie jeweils nur eine Speise von Beginn bis Ende zubereiten, um im Anschluss die nächste Speise zu kochen, um Fehler zu vermeiden. Ist z.B. ein Mittagessen mit Schnitzel, Kartoffeln und Salat geplant, so wird z.B. der Salat zuerst zubereitet. Im zweiten Schritt werden die Kartoffeln gekocht und warm gestellt. Zum Schluss werden die Schnitzel zubereitet.

Nach der gedanklichen Planung einer Speise beginnt die Vorbereitung mit dem Bereitstellen aller benötigten Zutaten, Gewürze und Kochutensilien. Für viele Menschen ist es hilfreich, die Zutaten in der benötigten Menge in Schalen bereitzustellen. Zutaten werden zur Verarbeitung vorbereitet, bevor der Topf oder die Pfanne erhitzt werden, um alle Arbeitsschritte nacheinander durchführen zu können. Beim Wiegen von Zutaten leistet eine sprechende Küchenwaage gute Dienste. Das Zerkleinern von Speisen erfordert etwas Übung. Als Schneidunterlage kann ein Faltbrett genutzt werden. Neben seiner Funktion als Schneidunterlage hilft es, die zerkleinerten Zutaten sicher in Schüsseln, Pfannen oder Töpfe zu füllen, weil seine Ränder hochgeklappt eine Schütte bilden. Weitere gute Hilfsmittel zum Schneiden von Gemüse sind Gemüseschneider oder mechanische Zerkleinerer. Messer mit Abstandshalter helfen dabei, die Zutaten und Brot in gleichmäßig große Stücke zu teilen. Tiefkühlware ist eine bequeme Alternative zum Putzen und Schneiden von frischem Gemüse, und ist vielen frischen Produkten in Qualität und Geschmack ebenbürtig. Tiefgekühltes Gemüse ist zudem gut portionierbar und länger haltbar.

 

Zubereitung von Speisen

Neben den Fingerfertigkeiten des Kochens ist die zielgerichtete Bedienung von Kochgeräten wichtig, um leckere Speisen zuzubereiten. Eine umfangreiche Übersicht zur Auswahl und Bedienbarkeit von Elektroherden und Backöfen ist in unserem Blog „Auswahl Elektroherde“ zusammengestellt. Die leistungsfähigste Bedienhilfe für Herd und Ofen ist die Feelware Audio Sprachausgabe. Das System gibt die Geräteeinstellungen als Sprachansage aus und sorgt für Sicherheit beim Kochen und Backen.

Ein einfaches und nützliches Hilfsmittel um den Siedepunkt von Flüssigkeiten erkennbar zu machen, ist ein sogenannter Milchalarm oder Milchwächter. Dieser praktische Helfer aus Glas oder Keramik wird mit der Flüssigkeit in den Topf gegeben. Ist der Siedepunkt erreicht, wird der Milchalarm durch sein Klappern hörbar. Das Wasser überkocht, kann vorkommen. Mit einem praktischen Küchenhelfer namens Kochblume läuft das Wasser jedoch nicht auf das Kochfeld. Die Kochblume ist wie ein weiter Trichter geformt und bietet überkochenden Flüssigkeiten Raum, wenn sie nach oben drängt. Durch die Trichterform läuft die Flüssigkeit wieder in den Topf zurück, wenn sie abgekühlt ist.

Schüttet man Gewürze direkt aus der Verpackung in eine Speise, so kann die Dosierung leicht misslingen. Stattdessen ist es sinnvoll, einen Teelöffel zum Abmessen zur Hilfe zu nehmen oder die richtige Gewürzmenge zuerst in die Handfläche zu geben, bevor sie dem Essen beigemischt wird.

Angaben zur Zubereitung finden sich oft auf den Packungen von Lebensmitteln und sind für seheingeschränkte Personen häufig nicht nutzbar. Wenn Zubereitungsempfehlungen direkt beim Kauf mit Hilfe einer sehenden Person, z.B. dem Supermarkt-Angestellten oder dem Lieferanten, als Sprachaufzeichnung festgehalten werden, können sie bei Bedarf abgerufen werden. Hinweise zu Garzeiten von frischen Lebensmitteln geben hörbare Kochbücher und verschiedene Koch-Apps. Noch einfacher geht es mit dem sprechenden Minibackofen von Steba, der Zubereitungsempfehlungen mit Garzeiten für einzelne Gerichte ansagt.

Bei der Einhaltung von Garzeiten helfen z.B. Kurzzeitmesser in den verschiedensten Ausführungen. Neben den klassischen Küchenweckern mit fühlbaren Markierungen bieten auch viele Smartphones und Sprachassistenten eine entsprechende Funktion.

Beim Braten in der Pfanne ist es wichtig, den Garzustand von Fleisch und Fisch nachzuvollziehen. Mit maximal zwei Stücken Bratgut in der Pfanne ist eine gute Orientierung beim Bratvorgang möglich. Zum Wenden von Bratstücken sollte eine Zange benutzt werden. Damit ist die Sicherheit gegeben, das Stück fest auf beiden Seiten halten und wenden zu können.

Um heißes Wasser abzuschütten ist eine Abgießhilfe ein gutes Hilfsmittel, da sie das heiße Wasser gefahrlos von den Speisen trennt. Das Kochgeschirr sollte vor dem Spülen vollständig abgekühlt sein, um Verbrennungen zu verhindern.

Für Köchinnen und Köche, denen das manuelle Zubereiten von Speisen zu viel Aufwand ist oder die sich davon überfordert fühlen, gibt es Kochgeräte, die Speisen automatisch braten oder kochen. Besonders vielseitig ist der barrierefreie Heißluftgarer, der von der Firma Feelware angeboten wird. Mit dem Gerät lassen sich Pommes Frites, Fleisch, Gemüsegerichte, Reis- und Eintopfgerichte und sogar Brot und Kuchen per Knopfdruck zubereiten.

Die genannten Hinweise beschreiben Nützliches und Bewährtes. Schulungen im Gebiet der Lebenspraktischen Fähigkeiten bieten Rehalehrer an. Sie sind bundesweit aktiv und helfen, die notwendigen Fähigkeiten für ein selbstständiges Leben zu erwerben.

Sicherheit und Unfallverhütung

Arbeitssicherheit ist ein wichtiger Aspekt der Küchenarbeit und umfasst die Minderung von Risiken und die richtige Reaktion auf Unfälle. Beim Umgang mit Klingen bieten Schnittschutzhandschuhe für die Küche Sicherheit. Auch Grill-Handschuhe, vorzugsweise mit langem Schaft, dürfen in keiner Küche fehlen und schützen vor Verbrennungen. Um auf kleine Unfälle reagieren zu können, sollten Pflaster und Verbandszeug gut erreichbar bereitliegen und die selbstständige Versorgung von kleinen Verletzungen sollte eingeübt sein. Um auf größere Unfälle bedacht reagieren zu können, ist es sinnvoll, das Abschalten von Kochgeräten und die Alarmierung von Helfern oder Rettungskräften einzuüben.

Sind Kochfeld oder Backofen in Betrieb, sollten Köch:innen die Küche nicht verlassen und mögliche Ablenkungen minimieren, um Brandgefahr zu reduzieren. Viele Menschen überprüfen beim Verlassen der Küche regelmäßig, ob der Herd vollständig ausgeschaltet ist. Für den Unglücksfall sollte in jedem Fall ein funktionstüchtiger Rauchmelder in der Küche installiert sein.

 

Hilfsmittel und Bezugsquellen

Etiketten-Lesegerät PennyTalks: LHZ – Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Einkaufsfuchs: LHZ – Landeshilfsmittelzentrum Dresden

SoVi App: Sonic View

Sprechende Küchwaage: HIER LINK FEELWARE

Faltbares Schneidbrett: LHZ - Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Obst- und Gemüseschneider: LHZ - Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Messer mit Abstandshalter: LHZ - Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Schnittschutzhandschuhe: LHZ - Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Sprechender Einbauherd Neff HMK 260IF Audio: Feelware

Kochblume: LHZ - Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Milchalarm: LHZ - Landeshilfsmittelzentrum Dresden

Hörbare Kochbücher: z.B. Westdeutsch Bibliothek der Hörmedien eV

Sprechender Mini-Backofen Steba KBM23 Audio: Feelware

Abgießhilfe: Fachhandel

Feelware Heißluftgarer FW1394: Feelware

Rehalehrer: Bundesverband der Rehabilitationslehrer/-innen für Blinde und Sehbehinderte eV

Retour au blog